01

Publikationen in Peer-reviewed Zeitschriften

Schulte G, Hübner U, Rienhoff O, Quade M, Rottmann T, Fenske M, Egbert N, Kuhlisch R, Sellemann B (2017) Evaluation einer elektronisch unterstützten pflegerischen Überleitung zwischen Krankenhaus und Pflegeheim unter Nutzung einer Test-Telematikinfrastruktur: eine Fallanalyse. GMS Med Inform Biom Epidemiol. 2017;13(1):Doc03. DOI: 10.3205/mibe000170, URN: urn:nbn:de:0183-mibe0001706.

Hübner U, Ammenwerth E, Flemming D, Schaubmayr C,  Sellemann B (2010) IT adoption of clinical information systems in Austrian and German hospitals: results of a comparative survey with a focus on nursing. BMC Medical Informatics and Decision Making 2010, 10:8.

Hübner U, Sellemann B (2005) Current and Future Use of ICT for Patient Care and Management in German Acute Hospitals – a Comparison of the Nursing and the Hospital Managers’ Perspectives. Methods of Information in Medicine; 44: pp. 528-536.

02

Publikationen in Peer-reviewed Kongressbänden

Przysucha M, Vogel S, Hüsers J, Wache S, Sellemann B, Hübner U (2018) Requirements for Collaborative Decision Support Systems in Wound Care: No Information Continuity Without Management Continuity. Stud Health Technol Inform. 2018;253:133-137.

Hübner U, Schulte G, Sellemann B, Quade M, Rottmann T, Fenske M, Egbert N, Kuhlisch R, Rienhoff O (2015) Evaluating a Proof-of-Concept Approach of the German Health Telematics Infrastructure in the Context of Discharge Management. Stud Health Technol Inform. 2015;216:492-6.

Sellemann B, Schulte G, Egbert N, Hübner U, Rienhoff O (2014) Erprobung des ePflegeberichts als Proof-of-Concept-System der elektronischen Patientenakte gemäß § 291a SGB V in der Region Osnabrück. In: Semler C, Schmücker P, Dujat C (Hrsg.): Tagungsband TELEMED 2014. 19. Nationales Forum für Gesundheitstelematik und Telemedizin. Berlin, 2014, S. 179-186.

Schweigert H, Kock P, Stahmann A, Sellemann B, Maucher I (2014) KoopAS – das neue Tor zur Gemeinde Amtzell – Technische Unterstützung für die Versorgung im ländlichen Raum. Proceedings of the 7th German AAL Conference (AAL Kongress 2014), Berlin. VDE Verlag GmbH.

Sellemann B, Stausberg J, Hübner U (2012) Nursing Routine Data as a Basis for Association Analysis in the Domain of Nursing Knowledge. Proceedings of the 11thInternational Nursing Informatics Conference NI2012 Montreal http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3799158/.

Egbert N, Hübner U, Ammenwerth E, Schaubmayr C, Sellemann B (2011) Sind die Krankenhäuser in Österreich besser vernetzt als in Deutschland? Tagungsband eHealth 2011 Wien. Wien, Österreichische Computer Gesellschaft books@ocg.at, S. 235-239.

Hübner U, Schaubmayr C, Flemming D, Sellemann B, Aehlen C, Ammenwerth E (2009) ICT Supporting Nurses and Physicians in Hospitals: Results of a Comprarative Survey in Austria and Germany. Tagungsband eHealth 2009 Wien. Wien, Österreichische Computer Gesellschaft books@ocg.at, S. 165-170.

Sellemann B, Hübner U (2008) Suchst Du noch oder findest Du schon? Literaturrecherche & -verwaltung im Kontext von Stud.IP. Tagungsband der logOS 2008 Konferenz. Osnabrück; EPOS Verlag Osnabrück, S. 173-178.

Hübner U, Sellemann B (2004) Nursing in the Information Age: Status Quo and Future of ICT use in German Hospitals. In: Fieschi M, Coiera E, Jack LI Y-C (eds) Proceedings of the 11thWorld Congress on Medical Informatics (Medinfo 2004); 7 – 11 September 2004, San Francisco; pp. 376-380.

 

03

Bücher und Beiträge in Monographien

Sellemann B (2019) Versorgungskontinuität mithilfe digitaler, intelligenter Therapieunterstützung. In: Elmer A, Matusiewicz D (Hrsg.) Die Digitale Transformation der Pflege. Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Berlin; S. 77–80.

Sellemann B (2011) Anwendung des KDD-Prozesses auf pflegerische Daten: Identifikation von Leistungsmustern über das LEP®-System. Shaker Verlag, Aachen; ISBN 978-3-8322-9849-4, 124 Seiten.

Sellemann B, Flemming D, Hübner U (2010) Verbreitung von Informationssystemen in der Pflege. In: Güttler K, Schoska M, Görres S (Hrsg.) Pflegedokumentation mit IT Systemen – eine Symbiose von Wissenschaft, Technik und Praxis. Huber, Bern; S. 71-86.

Hübner U, Sellemann B, Flemming D (2010) Toward integrating nursing data into the EPR: current developments in Germany. In: Weaver C, Delaney C, Weber P, Carr R. (eds.) Nursing and Nursing Informatics for the 21st century: An International Look at Practice, Trends and the Future. 2nd edition. HIMSS Press, Chicago; pp. 421-428.

Hübner U, Sellemann B, Egbert N, Liebe JD, Flemming D, Frey A (2010) IT-Report Gesundheitswesen – Schwerpunkt Vernetzte Versorgung. Schriftenreihe des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Hannover; ISBN 978-3-981249019, 70 Seiten.

Hübner U, Sellemann B, Flemming D, Genz M, Frey A (2008) IT-Report Gesundheitswesen – Schwerpunkte eBusiness im Gesundheitswesen und Pflegeinformationssysteme. Hannover, Schriftenreihe des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Hannover; ISBN 978-3-981249002, 138 Seiten.

Hübner U, Sellemann B, Frey A (2007) IT-Report Gesundheitswesen – Schwerpunkt Integrierte Versorgung. Schriftenreihe des Nds. Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Hannover; 77 Seiten.

Hübner U, Giehoff C, Sellemann B (2006) Towards integrating nursing data into the EPR: current developments in Germany. In: Weaver C, Delaney C, Weber P, Carr R. (eds) Nursing and Nursing Informatics in the 21st century: An international Look at Practice, Trends and the Future. HIMSS Press, Chicago; pp. 406-411.

Sellemann B, Hübner U (2005) Krankenhausinformationssysteme in der Übersicht. In: Bechtel P (Hrsg.) Klinikmanager Pflege – Praktisches Wissen. Wolters Kluwer Deutschland, München Unterschleißheim.

04

Weitere Publikationen

Vogel St,  Przysucha M, Wache St, Hüsers J, Hübner U, Sellemann B (2018) Decision support use cases for the treatment of patients with chronic wounds. 63. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie e.V. (GMDS). Osnabrück, 02.-06.09.2018. DOI: 10.3205/18gmds025. https://www.egms.de/static/en/meetings/gmds2018/18gmds025.shtml

Hübner U, Przysucha M, Vogel S, Hüsers J, Wache S, Güttler K, Zebbities S, Stamm W, Lenkeit S, Heumann A, Stupp CM, Sellemann B (2017) Intelligente Versorgung von Menschen mit chronischen Wunden. mdi – Forum der Medizin_Dokumentation und Medizin_Informatik. 2017; 19(4):108-111.

Blaschke S, Sellemann B, Rey S, Rienhoff O, Wedler K, Walcher F, Schmucker M, Haag M, Igel C (2016) Intelligente Assistenzdienste und personalisierte Lernumgebungen zur Wissens- und Handlungsunterstützung in der Interdisziplinären Notaufnahme (A.L.I.N.A.). 48. Gemeinsame Jahrestagung von der Deutschen Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin (DGIIN) & Österreichischen Gesellschaft für Internistische und Allgemeine Intensivmedizin und Notfallmedizin (ÖGIAIN). Berlin, 08.-10.06.2016

Sellemann B, Schulte G, Hübner U (2015) Auf dem Weg zum elektronischen Pflegebericht. PRAXiS in Verbindung mit dem Deutschen Ärzteblatt. Dtsch Arztebl 2015; 112(10): [9].

Sellemann B (2013) Technikunterstütztes Wohnen – Neue Technologien für den Haushalt kranker, behinderter und alter Menschen. Blätter der Wohlfahrtspflege. 2(160). S. 50-53.

Sellemann B, Hübner U (2005) Prioritätsverteilung von Verwaltungs- und Pflegedienstleitungen bei der Einführung von Pflegesoftwaremodulen in deutschen Akutkrankenhäusern. Pflegewissenschaft – www.printernet.info 3/05, S. 181-185.

Schulte G, Sellemann B, Egbert N, Hübner U, Rienhoff O. (2015) Evaluation der Machbarkeit und Nützlichkeit des ePflegeberichts bei der Überleitung zwischen Krankenhaus und Pflegeeinrichtungen. 60. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie e.V. (GMDS). Krefeld, 06.-09.09.2015. Doi: 10.3205/15gmds036. egms.de/en/meetings/gmds2015/15gmds036.shtml

Sellemann B, Mauß T, Quade M, Rienhoff O, Hübner U, Schulte G (2014) Realisierbarkeit des ePflegeberichts für das Entlassungsmanagement mittels einer elektronischen Patientenakte gemäß §291a SGB V. GMDS 2014. 59. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie e.V. (GMDS). Göttingen, 07.-10.09.2014. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2014. DocAbstr. 13. http://www.egms.de/en/meetings/gmds2014/14gmds013.shtml

Stahmann A, Schwarzmaier M, Sellemann B, Neumann CL, Schulz EG (2014) Einfluss von Telemonitoring auf die Behandlung von Bluthochdruckpatienten. GMDS 2014. 59. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie e.V. (GMDS). Göttingen, 07.-10.09.2014. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2014. DocAbstr. 26. http://www.egms.de/en/meetings/gmds2014/14gmds026.shtml

Schweigert H, Maucher I, Sellemann B (2014) Entwicklung einer Kommunikations- und Informationsplattform im ländlichen Raum – Ergebnisse eines partizipativen Entwicklungsansatzes im Projekt KoopAS. GMDS 2014. 59. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie e.V. (GMDS). Göttingen, 07.-10.09.2014. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2014. DocAbstr. 32. http://www.egms.de/en/meetings/gmds2014/14gmds032.shtml

Sellemann B (2014) Voraussetzungen für den Routineeinsatz pflegerischer Klassifikationssysteme in der Versorgung. GMDS 2014. 59. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie e.V. (GMDS). Göttingen, 07.-10.09.2014. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2014. DocAbstr. 51. http://www.egms.de/static/en/meetings/gmds2014/14gmds255.shtml

Schweigert H, Kock P, Stahmann A, Sellemann B, Maucher I (2014) KoopAS – das neue Tor zur Gemeinde Amtzell – Technische Unterstützung für die Versorgung im ländlichen Raum. Proceedings of the 7th German AAL Conference (AAL Kongress 2014), Berlin. VDE Verlag GmbH.

Stahmann A, Schweigert H, Sellemann B (2013) Welche Rolle kann die Medizinische Informatik bei der Entwicklung eines speziellen AAL-Studiendesigns einnehmen? Ger Med Sci GM13gmds256. http://www.egms.de/en/meetings/gmds2013/13gmds256.shtml

Sellemann B, Flemming D, Quade M, Hübner U, Rienhoff O (2012) Konzeptentwicklung einer bürgerorientierten Darstellung von standardisierten (Transfer-) Dokumenten auf Basis der HL7 Clinical Document Architecture Release 2 innerhalb der elektronischen Patientenakte gemäß §291a SGB V. In: Stausberg J, Großer A, Haerting J, Knaup P, Plischke M, Timmer A, Haux R (Hrsg): 57. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (GMDS) e.V. 2012, Stuttgart; Schattauer, S. 313-314.

Egbert N, Hübner U, Ammenwerth E, Schaubmayr C, Sellemann B (2010) Grad der Vernetzung von Leistungserbringern in Deutschland und Österreich: Gibt es Unterschiede? In: Schmücker P, Ellsässer K-H, Hayna S (Hrsg): 55. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (GMDS) e.V. 2010, Mannheim; Antares Verlag, S. 177-179.

Sellemann B, Flemming D, Ammenwerth E, Schaubmayr C, Hübner U (2009) Eine vergleichende Studie zum aktuellen Verbreitungsgrad von klinischen Informationssystemen in deutschen und österreichischen Krankenhäusern – unter besonderer Berücksichtigung von Pflegeinformationssystemen. Ger Med Sci GM09gmds235. http://www.egms.de/de/meetings/gmds2009/09gmds235.shtml

Sellemann B, Stausberg J, Dahlmann C, Maier I, Hübner U (2009) Data-Mining in Leistungsdaten der Pflege. Ger Med Sci GM09gmds278. http://www.egms.de/de/meetings/gmds2009/09gmds278.shtml

Sellemann B, Flemming D, Frey A, Hübner U (2008) Informationssysteme in der Pflege: Fortschritt oder Stagnation in den letzten 5 Jahren? In: Zöllner I, Klar R (Hrsg): Tagungsband 53. Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie, S. 576-578. http://www.egms.de/en/meetings/gmds2008/08gmds171.shtml

Frey A, Sellemann B, Hübner U (2007) Was zeichnet Innovatoren im Bereich EPA aus? In: Wichmann H-E, Nowak D, Zapf A (Hrsg): Kongress Medizin und Gesellschaft 2007 – Programm- und Abstractband, 17 – 21 September 2007, Augsburg; S. 146-147. http://www.egms.de//en/meetings/gmds2007/07gmds093.shtml

Sellemann B, Hübner U, Frey A (2006) Elektronische Patientenakte (EPA) – aktueller Status und Nutzungspotenziale in deutschen Krankenhäusern. In: Löffler M, Winter A (Hrsg): Klinische Forschung Vernetzen – Programm- und Abstractband der GMDS 2006, 10 – 14 September 2006, Leipzig; S. 313-314. http://www.egms.de/en/meetings/gmds2006/06gmds333.shtml

Hübner U, Sellemann B, Frey A (2006) Nutzung gemeinsamer IT-Strukturen im Rahmen der Integrierten Versorgung: aktueller Stand und Pläne aus Sicht der deutschen Krankenhäuser. In: Löffler M, Winter A (Hrsg): Klinische Forschung Vernetzen – Programm- und Abstractband der GMDS 2006, 10 – 14 September 2006, Leipzig; S. 321-322. http://www.egms.de/en/meetings/gmds2006/06gmds341.shtml

Hübner U, Sellemann B, Frey A (2006) Chancen und Hindernisse für den IT-Einsatz in deutschen Krankenhäusern – Ergebnisse der Umfrage „IT-Report Gesundheitswesen 2006“. KIS-Tagung 2006 Frankfurt/M; Tagungsband.

Hübner U, Sellemann B (2004) Stand der IT im Krankenhaus – Ergebnisse einer Befragung aller Akutkrankenhäuser in Deutschland. In: Ammenwerth E, Gaus W, Haux R, Lovis C, Pfeiffer KP, Tilg B, Wichmann HE (Hrsg): Kooperative Versorgung, vernetzte Forschung, ubiquitäre Information – Tagungsband der GMDS 2004, 26 – 30 September 2004, Innsbruck; S. 93-95. http://www.egms.de/de/meetings/gmds2004/04gmds034.shtml

Sellemann B, Hübner U (2004) Modellrechnungen für den zukünftigen Einsatz der elektronischen Patientenakte (EPA) in Deutschland. In: German Medical Science (Konferenzen) 49. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (GMDS), 26 – 30 September 2004, Innsbruck; S. 520. http://www.egms.de/de/meetings/gmds2004/04gmds312.shtml

05

Veröffentlichungen / Interviews in populärwissenschaftlichen Zeitschriften

Sellemann B, Winton D, Ostermann R (2019) Vom Standard- zum IT-Bett. Heilberufe. 02/2019, 71(2), S. 23-25.

Sellemann B (2018) Interview über die Historie der AAL-Projekte-Entwicklung und die Zukunft von AAL-Systemen. CareTRIALOG. 13.11.2018

Sellemann B, Blaschke S (2018) Digitales Dokumentationssystem in der Interdisziplinären Notaufnahme – Wie Prozessunterstützung in der Praxis gelingt. KU Gesundheitsmanagement 10/2018, S. 36-38.

Sellemann B (2018) Pflegedokumentation heute. Heilberufe / Das Pflegemagazin. 05/2018, 70(5), S. 13-14.

Sellemann B (2018) Digitalisierung hilft Pflege gestalten. Monitor Pflege. 02/2018, 4(2), S. 6-9.

Sellemann B, Flemming D (2016) Die Pflege, unendliche Weiten. EHEALTHCOM 02_03/16, S. 58-61. http://www.e-health-com.eu/fileadmin/user_upload/dateien/Downloads/10_Jahre_EHC_Pflege-IT_Sellemann_Flemming.pdf 

Sellemann B (2015) Pflege und IT – Hand in Hand. EHEALTHCOM 02_03/15, S. 14-20.

Sellemann B (2014) Entbürokratisierung in der Pflege: Papierlos dokumentieren – geht das? Heilberufe / Das Pflegemagazin. 05/2014, 66(5), S. 36-39.

Sellemann B, Girts S (2013) Pflege und Telemedizin – Ein Zukunftsthema besetzen. Heilberufe / Das Pflegemagazin. 01/2013, 65(1), S. 52-53.

Sellemann B (2012) Daten und Informationen: Dokumentation braucht Struktur. Heilberufe / Das Pflegemagazin. PflegeDossier IT In der Pflege – Supplement zu Ausgabe 10/2012. S. 6-7.

Sellemann B (2012) Nursing Informatics 2012: mhealth auf dem Vormarsch. Heilberufe / Das Pflegemagazin. PflegeDossier IT in der Pflege – Supplement zu Ausgabe 10/2012, S. 19.

Sellemann B, Hübner U, Flemming D (2011) Pflege trifft IT – IT trifft Pflege. IT in der Pflege – Leitfaden zur Umsetzung für Gesundheitseinrichtungen. BALK – Verband der Bundesarbeitsgemeinschaft Leitender Pflegepersonen e.V.; S. 30-36.

Sellemann B (2010) EPA, KIS und RIS sind weiter im Trend. KTM – Krankenhaus Technik+Management, 37 (11/10), S. 40-41.

Hübner U, Sellemann B, Egbert N, Ammenwerth E, Schaubmayr C (2010) Transparenz und Trends: IT-Report Gesundheitswesen beleuchtet den Vernetzungsgrad in deutschen und österreichischen Krankenhäusern. mdi – Forum der Medizin-Dokumentation und Medizin-Informatik. 10 (3), S. 92-93.

Sellemann B (2010) Vernetzung: Ja, Integrierte Versorgung: Naja … – Ergebnisse des IT-Reports Gesundheitswesen der Fachhochschule Osnabrück. KU Special IT im Krankenhaus, April 2010, S. 8-9.

Sellemann B (2010) Krankenhaus-IT-Umfrage – Ausbau der Vernetzung. Deutsches Ärzteblatt 107(10), 2008, S. A456.

Sellemann B, Hübner U (2009) Verbreitung von Pflegeinformationssystemen in Deutschland und Österreich. Die Schwester Der Pfleger, 48 (11/09), S. 1117-111.

Sellemann B (2008) Informationstechnologie – Studien: IT-Report Gesundheitswesen. Das Krankenhaus 12/2008, S. 1357.

Sellemann B (2008) 3. IT-Report Gesundheitswesen – Pflegeinformationssysteme im Trend. Deutsches Ärzteblatt 105(20), 2008, S. B2309.

Sellemann B (2008) Elektronische Dokumentation schreitet voran. Ärzte Zeitung, 6.11.2008, S. 12.

Sellemann B (2007) Das digitale Krankenhaus. CNE.Fortbildung und Wissen für die Pflege, Thieme Verlag, CNE 1_April_2007, S. 2-6.

Sellemann B (2007) Umfrage zu IT-Trends in den Krankenhäusern. Deutsches Ärzteblatt 104(13), 2007, S. B787.

Hübner U, Sellemann B (2006) IT-Report Gesundheitswesen: Erste Schritte auf dem Weg zu einer informationsgesteuerten Patientenversorgung. EHEALTHCOM 1/06, S. 58-60.

Sellemann B (2006) IT im Krankenhaus: Noch ist der Weg das Ziel. Krankenhaus IT-Journal 2/2006, S. 58-59.

Sellemann B (2006) IT-Report Gesundheitswesen 2006 – Allmähliche Fortschritte beim Datenaustausch. Deutsches Ärzteblatt 103(20), 2006, S. B1183.

Sellemann B (2006) Papier ade? – Aktuelle Ergebnisse des IT-Reports Gesundheitswesen der Fachhochschule Osnabrück. ku-Special IT – Das Digitale Krankenhaus 36(5), 2006, S. 2-3.

Sellemann B (2006) Der Marathon läuft – Ergebnisse der aktuellen Befragung des IT-Reports Gesundheitswesen. Krankenhaus Technik + Management 33(5), 2006, S. 44-45.

Sellemann B (2006) Datenaustausch auf Papier ist immer noch weit verbreitet. Ärzte Zeitung – Klinikreport Nr. 4 April, 2006, S. 20.

Sellemann B (2006) Der Anfang in Sachen IT ist gemacht. Pflege Aktuell 60 (5), 2006, S. 262-264.

Sellemann B (2004) 80% der Krankenhäuser noch ohne EPA. DRG – 2004, Sonderpublikation von Management & Krankenhaus 2004, S. 22.

06

Vorträge (ohne Publikation)

„Digitalisierung und Künstliche Intelligenz in der Pflege – Bedarfe, Voraussetzungen, Potenziale“ Eingeladener Vortrag im Rahmen des 11. APOLLON Symposium der Gesundheitswirtschaft: Pflege – dynamisch vorwärtsgerichtet. Bremen Oktober 2019.

„Multiprofessionelle Entscheidungsunterstützung im Kontext chronischer Wunden“ European Nursing Informatics (ENI) 2019. Flensburg September 2019.

„Pflege und Digitalisierung: Gestern – Heute – Morgen“ Eingeladener Vortrag im Rahmen der Mauritzer Krankenhaus-Gespräche. Münster September 2018.

„Wissenschaft findet, Industrie verwendet, Pflege passt sich an?“ Keynote im Rahmen der Clusterkonferenz: Zukunft der Pflege – Innovative Technik für die Praxis. Oldenburg Juni 2018.

„Digitale Versorgungsketten – Wunsch oder Realität aus pflegerischer Perspektive?“ Eingeladener Vortrag eHealth.Niedersachsen-Lounge Osnabrück. Osnabrück November 2017.

„PosiThera – Wer Versorgungskontinuität will, muss Informationskontinuität säen!“ Eingeladener Vortrag 14. Jahresworkshop des Netzwerks Versorgungskontinuität in der Region Osnabrück. Osnabrück November 2017.

„Wie sieht der Digitale und Mobile Arbeitsalltag für Ärzte und Pflegepersonal aus?“ Eingeladener Vortrag 5. Kongress „Das Digitale Krankenhaus 2017“. Fulda Mai 2017.

„Digitalisierung in der ambulanten Pflege“ Eingeladener Vortrag im Rahmen des Förder-Workshops „Stärkung der ambulanten Pflege im ländlichen Raum“ der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V.. Hannover April 2017.

„Pflegewissenschaft, Medizin- und Pflegeinformatik – Ein spannendes wissenschaftliches Arbeitsgebiet“ im Rahmen des conhIT Karriereworkshops. Berlin April 2017.

„IT in der Pflege – Entdecke die Möglichkeiten …!“ Eingeladener Vortrag im Rahmen der Südniedersachen Programm Veranstaltung „Stärkung der ambulanten Pflege im ländlichen Raum – Beispiele und Möglichkeiten zur Projektförderung“. Northeim November 2016.

Digitalisierung der Pflege im Krankenhaus – Status Quo und Quo Vadis? Eingeladener Vortrag 12. Führungskräfte-Meeting Heiligendamm – Meeting am Meer 2016. Heiligendamm November 2016.

„E-Health-Gesetz: Warum sind Themen wie Telepflege und elektronischer Überleitungspflegebericht relevant? Eingeladener Vortrag Hauptstadt Kongress 2016. Berlin Juni 2016.

„Pflege und Assistenzdienste – Eine Betrachtung zweier Einsatzszenarien“ Eingeladener Vortrag Zukunft Lebensräume Kongress 2016. Frankfurt April 2016.

„Moderne IT in der Pflege – Chancen und Grenzen“ Eingeladener Vortrag Kongress Pflege 2016. Berlin Januar 2016.

„Von der Pflegedokumentation zur Telemedizin in der Pflege“ Eingeladener Vortrag 4. Frühjahrstagung Telemedizin 2015 – Telemedizin: Chancen für die Pflegeversorgung in Deutschland. Düsseldorf Juni 2015.

„Die elektronische Patientenakte als Ausbaustufe der elektronischen Gesundheitskarte: Hintergrund und Konzept“ Eingeladener Vortrag im Rahmen von eHealth.Osnabrück; Patientenzentrierte Gesundheitstelematik in der Praxis – multiprofessionell, sicher, erfahrbar 2014 Osnabrück November 2014.

„Der ePflegebericht im Test – Ergebnisse einer praktischen Erprobung in Osnabrück“ IT-TRENDS Medizin / Health Telematics 2014 Essen September 2014.

„IT in der Pflege muss mehr sein, als das Bewältigen von Bürokratie“ Eingeladener Vortrag im Rahmen der conhIT 2014 Berlin Mai 2014.

„Chancen und Risiken der nationalen Telematikinfrastruktur in der Pflege“ Eingeladener Vortrag im Rahmen der Fachtagung „Schöne virtuelle Welt: Chancen und Risiken der EDV im Krankenhaus“ des NRW Verbands Pflegemanagement e.V. Werne März 2014.

„Der ePflegebericht im Kontext der ePA 291a als Mehrwertdienst“ Im Rahmen des Workshops „eWunde – Vernetzte Pflege versorgt Menschen“ des Netzwerks Versorgungskontinuität in der Region Osnabrück e.V. in. Osnabrück November 2013.

„Klinisch-pflegerisches Überleitungsmanagement als freiwillige Anwendung der elektronischen Patientenakte gemäß § 291a SGB V.“ Im Rahmen der Kolloquiumsreihe „Neue Methoden und Verfahren der Informationsverarbeitung im Gesundheitswesen (MEDINFMET)“ am Lehrstuhl für Medizinische Informatik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Erlangen Juni 2013.

„Telemedizin – Telepflege – Ein Zukunftsthema für die Pflege?“ Impulsreferat im Rahmen der Arbeitsgruppensitzung “IT und Pflege” des Bundesverbandes Pflegemanagement. Berlin Juni 2013.

„Evidenzbasierte Versorgung – Eine neue Herausforderung für die Gesundheitsberufe?“ Hochschule Weserbergland, Fachbereich Gesundheit. Hameln Mai 2013.

Diskutant MEDICA HEALTH IT FORUM – Moderne IT Systeme für die Pflege. Düsseldorf November 2012. http://youtu.be/1dHvByVaS9I

„Integration of nursing practice in the electronic patient record” International Japanese-German Meeting. Braunschweig September 2012.

Informationstechnologie in der Pflege“ 9. Memminger Pflegesymposium. Memmingen Mai 2012.

„Chancen und Perspektiven der nationalen Telematik-Infrastruktur für die Pflege“ DGP-Fachtagung „Technologieentwicklung in der Pflege – Herausforderung für die Pflegewissenschaft“ Osnabrück Februar 2012.

„Wenn Technik ins Haus und in die Pflege kommt“ Informationsveranstaltung der Freien Altenarbeit Göttingen: Omas „intelligente“ Wohnung – Technikunterstütztes Wohnen – selbstbestimmt zu Hause leben. Göttingen Oktober 2011.

„IT in der Pflege aus Sicht der Wissenschaft in Verbindung mit dem Nutzen für die Praxis“ Vortrag auf der BALK e.V. – Informationsveranstaltung: IT in der Pflege – Herausforderungen und Chancen für alle Gesundheitseinrichtungen aus Sicht der Pflegepraxis, -wissenschaft, -informatik und Industrie. Frankfurt Oktober 2011.

„Einführung in die Epidemiologie und Versorgungsforschung (I. Teil)“ / „Pflegerische Routinedaten als Basis für Assoziationsanalysen in der Wissensdomäne Pflege (II. Teil)“ Gastvortrag im Department Informatik der Fakultät II – Informatik, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Berufungsverfahren Juniorprofessur „Epidemiologie und Versorgungsforschung“ Oldenburg April 2011.

Verbreitung von Pflegeinformationssystemen in Deutschland und Österreich: Implikationen für die Praxis und Forschung“ Pflegefachtagung 2010 Bremen Dezember 2010.

“Discovery of association rules in nursing data from the method LEP ® Nursing 2” Workshop „Große Datensätze in der medizinischen Forschung“ Bremen November 2010.

„Wie können pflegerische Daten Pflege sichtbar machen?“ Impulsreferat auf der 2. BALK e.V. Arbeitsgruppensitzung „IT und Pflege“ Berlin Juni 2010.

„Pflege trifft IT – IT trifft Pflege“ Impulsreferat auf der Gründungsveranstaltung der BALK e.V. Arbeitsgruppe „IT und Pflege“ Berlin April 2010.

„Identifikation von Pflegemustern über die Methode LEP®“ IT-TRENDS Medizin / Health Telematics 2008 Essen September 2008.

„Pflegerische KIS-Module in dt. Krankenhäusern – Fortschritt oder Stagnation in den vergangenen 5 Jahren?“ European Nursing Informatics (ENI) 2008 Münster März 2008.

„IT im Krankenhaus“ Herbsttagung Verband BALK e.V. – Landesgruppe Baden-Württemberg Aalen Oktober 2007.

„Identifikation von Pflegemustern über die Methode LEP®“ IT-TRENDS Medizin / Health Telematics 2007 Essen September 2007.

„IT im Krankenhaus – Chancen und Grenzen für die Pflege“ Hauptstadtkongress 2007 Medizin und Gesundheit, Deutscher Pflegekongress Berlin Juni 2007.

„Methodische Überlegungen zum Knowledge Discovery in Databases (KDD) in der Wissensdomäne Pflege“ European Nursing Informatics (ENI) 2007 Innsbruck/Tirol Mai 2007.

„Computer in der Krankenpflege – Vision oder Realität“ Zukunft & Beruf 2007, Heinz Nixdorf MuseumsForum Paderborn Januar 2007.

„Studienprogramme im Profil Gesundheit an der Fachhochschule Osnabrück“ Zukunft & Beruf 2007, Heinz Nixdorf MuseumsForum Paderborn Januar 2007.

„Elektronische Patientenakte (EPA) – aktueller Status und Nutzungspotenziale in deutschen Krankenhäusern“ European Nursing Informatics (ENI) 2006 Osnabrück September 2006.

„Aktuelle Trends in der IT-Landschaft für Krankenhäuser bis hin zur elektronischen Gesundheitskarte“ Workshop-Dokumenten-Management-System der Firma GCD, Osnabrück Dezember 2005.

„Forschung und Studium – Von der studentischen Hilfskraft zur Doktorandin / zum Doktoranden“ Dies academicus – Schwerpunkt Forschung, Fachhochschule Osnabrück, Osnabrück April 2005.

„Elektronische Patientenakte – Interprofessionelles Handeln, Dokumentieren und Verantworten“ 4. Deutsche Pflegetag, im Rahmen der Messe Altenpflege+ProPflege 2005, Nürnberg April 2005.

„Neue Trends in der Pflegeinformatik – elektronische Patientenakte, Telematikplattform & elektronische Gesundheitskarte“ Vorständekonferenz des Verbandes Berufsgemeinschaft Leitender Pflegepersonen e.V. (BALK), Trier November 2004.